Peñón de Vélez de la Gomera

Peñón de Vélez de la Gomera ist eine von Cala Iris sichtbare, 22km entfernte, kleine Felseninsel, welche durch eine Sandbank mit dem Festland verbunden ist. Wie’s der Name andeutet, ist sie in spanischem Besitz und beheimatet eine komplett autarke Festungsanlage. Die Anlage und die 20 bis 30 spanischen Soldaten, die sich dort befinden, werden von Spanien aus versorgt: Wasser, Essen, Diesel etc. werden per Schiff angeliefert. Die „geschlossene“ Grenze zu Marokko bildet ein blauer Strick, der über die Sandbank gespannt ist und auch vom Festland durch marokkanische Soldaten „überwacht“ wird.

Nach einer wunderschönen Wanderung der Küste entlang können wir uns diese Absurdität von nahem ansehen.


Schreibe einen Kommentar       

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.