Politik


Fünf miese Tricks der Konzernlobby

Economiesuisse sorgt zusammen mit der PR-Agentur furrerhugi und deren Agenten im Ständerat Ruedi Noser weiterhin dafür, dass die Stimmberechtigten mit manipulativen Plakaten und Falschnachrichten zur Konzernverantwortungsinitiative getäuscht werden und gibt dazu viel Geld aus (8 Millionen CHF).

Die öffentlichen Vorführungen des von der KoVI produzierten Dokumentarfilms „Der Konzern-Report“ mussten hingegen abgesagt werden.

Das neue Video „Fünf miese Tricks der Konzernlobby“ bringt nun die üblen Machenschaften der Grosskonzerne ans Licht und der Film „Der Konzern-Report“ kann auf DVD bestellt werden.

Jede und jeder kann durch die Weiterverbreitung des Videos und durch die Bestellung des Films die Konzernverantwortungsinitiative unterstützen. Die Initiative ist ein wichtiges Zeichen gegen die hemmungslose Ausbeutung von Menschen und der Natur durch die globalen Multis.

Der Konzern-Report

Der neue Dokumentarfilm „Der Konzern-Report“ lässt Menschen auf zwei Kontinenten zu Wort kommen, die durch Schweizer Konzerne geschädigt werden. Daneben erklären Dick Marty (Ex-Ständerat FDP), Dietrich Pestalozzi (Unternehmer) und Simone Curau-Aepli (Präsidentin SKF), warum die Konzernverantwortungsinitiative unbedingt angenommen werden muss.

Der Film wird ab Mitte März in der ganzen Schweiz gezeigt:
Vorführtermine und Trailer

Bitte leitet diese Neuigkeit an so viele Personen, wie es Euch möglich ist, weiter!

PostFinance beteiligt sich an der Cuba-Blockade

Nur drei Staaten sind heute für die seit 1962 bestehende, völkerrechtswidrige Wirtschaftsblockade gegen Cuba: Wie immer die USA mit seinem Vasallen Israel und neu das von Trumps krankem Bruder geführte Brasilien. 187 Staaten votieren für das Ende der Blockade!

Trotzdem ist jetzt auch das bundeseigene Finanzinstitut PostFinance eingeknickt und hat die Geldtransfers nach Kuba eingestellt.

Nun sind wir und unsere Räte gefordert:
Petition UNBLOCK CUBA!